Berlin, Bild, Daryl Hannah

Daryl Hannah riss Berliner Mauer ein

Daryl Hannah erinnert sich noch heute stolz an den Mauerfall, bei dem sie selbst mitwirkte und Steine aus der Berliner Mauer riss, um für die Freiheit zu kämpfen.
Die Aktivistin, die bereits mehrmals wegen ihrer Teilnahme an Protest-Aktionen verhaftet wurde, war bereits früher für die Rechte der Menschen unterwegs, wie sie jetzt der “Bild” erzählt. So sei sie auch aktiv am Mauerfall beteiligt gewesen. “Ich war schon beim Mauerfall hier und habe eigenhändig ein Stück aus dem Ding herausgeschlagen. Seither komme ich immer wieder und genieße diese pulsierende Kreativität”, schwärmt Hannah, die auch aktuell in Berlin ist, um etwas Gutes zu tun. “In Deutschland bleibe ich eine Woche. Ich informiere mich über Solarenergie-Projekte.”
Gerade ihr Erfolg im Filmgeschäft sei bei ihren Aktionen ein Vorteil, den die “Kill Bill”-Schauspielerin gerne nutzt. “Für gute Zwecke zu kämpfen, ist das Beste, was ich mit meiner Berühmtheit anfangen kann. Zur Not gehe ich dafür in den Knast.”
Dass sie das ernst meint, bewies die Aktrice bereits einige Male, unter anderem 2006, als sie für Felder zur freien Bewirtschaftung protestierte, die einem Warenhaus weichen sollten.

KOMMENTARE

Neuen Kommentar schreiben