Dax Shepard, Jimmy Kimmel, Kristen Bell

Dax Shepards Hochzeit war ein Schnäppchen

Dax Shepard und Kristen Bell mussten sich für ihre Hochzeit nicht in Unkosten stürzen – diese kostete das Paar nicht mal 150 Dollar.
Der Schauspieler hatte vor wenigen Tagen überraschend seiner Freundin Kristen Bell das Jawort gegeben und erklärte nun, dass die Eheschließung nicht nur spontan über die Bühne ging, sondern auch nur einen Appel und ein Ei gekostet hatte. Ganze 142 US-Dollar ließen die beiden Schauspieler für ihren großen Tag springen, wie Shepard nun verrät. „Unsere Freunde kamen zum Gericht und da standen nur Kristen und ich vor diesem einsamen Gerichtshaus, also haben sie uns später noch einen Kuchen gebracht.“ Und der muss eine ganz besondere Inschrift gehabt haben, wie der frisch gebackene Ehemann zu Gast bei Jimmy Kimmel verrät: „‚Die schlechteste Hochzeit der Welt‘. Wie viele Leute können schon behaupten, dass sie die ‚Schlechteste Hochzeit der Welt‘ veranstaltet haben?“
Dax Shepard und Kristen Bell kamen 2007 zusammen und gaben drei Jahre später ihre Verlobung bekannt. Dabei hatte die Schauspielerin stets betont, dass sie und ihr Zukünftiger keine große Hochzeit und rauschende Feierlichkeiten planten.

KOMMENTARE

Neuen Kommentar schreiben