Elijah Wood, Herr Der Ringe, Japan

Elijah Wood zu klein für US-Mode?

Elijah Wood ist großer Japan-Fan – denn dort kann er Klamotten kaufen, ohne sich darum zu sorgen, ob es sie auch in seiner Größe gibt.
Der 1,68 Meter große Schauspieler, der in der “Herr der Ringe”-Trilogie den Hobbit “Frodo” spielte, hat jetzt im Interview mit der Modeseite “Mr. Porter” verraten, dass er nur zu gerne in Japan einkaufen geht, da er sich dort keine Sorge um Kleidergrößen machen muss: “Für mich hat es alles mit der Passform zu tun. In Japan passt mir wirklich alles, was ich anprobiere, was einfach nicht in Amerika passiert. Ich bin da auch etwas durchgedreht”, gibt Wood ein paar Shoppingtouren zu. “Es ist so nett in einen Laden zu gehen, etwas zu finden und zu wissen, ‘das wird passen’. Es ist toll”, schwärmt der 32-Jährige. Mode sei jedoch nicht das Wichtigste, erklärt Wood. “Ich würde schon sagen, dass Mode ein Teil meines Lebens ist. Aber kein großer Teil. Ich glaube, jeder hat ein Kostüm – ich bin da sehr einfach gestrickt. Ich mag einfach Dinge, die klassisch und zeitlos sind”, gibt Wood preis, der derzeit für “Mr. Porter” modelt und damit neben seiner Schauspielkarriere und seinem Musiklabel “Simian” einen weiteren Beruf austestet.
Im Kino wird man Wood demnächst im Horror-Remake zum Splatterfilm “Maniac” als besessenen Killer sehen.

KOMMENTARE

Neuen Kommentar schreiben