Holly Madison, Trennung

Holly Madison: Liebes-Aus

Bild von Holly Madison

Holly Madison und Jack Barakat haben sich getrennt. Der ‚Holly?s World‘-Star und der All Time Low-Gitarrist trennten sich nach siebenmonatiger Beziehung im Guten, wie berichtet wird. Ein Sprecher der Blondine erklärt gegenüber ‚E! Online': „Ich kann bestätigen, dass Holly und Jack nicht mehr länger zusammen sind. Ihre Entscheidung, sich zu trennen, kam auf beiderseitigem Einverständnis und freundschaftlich zustande.“ Die Nachricht von der Trennung kommt nur einen Monat, nachdem die 31-Jährige – die ehemals mit ‚Playboy‘-Mogul Hugh Hefner liiert war – erklärt hatte, sie sei in ihrer Beziehung mit dem Musiker glücklicher als je zuvor. „Er ist wirklich ein auf dem Boden gebliebener Typ“, hatte sie geschwärmt. „Ich fühle, dass er es wirklich ernst meint und er kennt mich als die, die ich bin. Vor ihm kann ich sagen, was ich will und er sieht das cool. Ich liebe es, dass Jack einen Sinn für Humor hat und ich um ihn herum einfach ich selbst sein kann. Ich muss nicht wie Miss Priss oder Betty Crocker sein. Ich komme mir vor, als hätte jeder, mit dem ich vorher ausgegangen bin, das von mir erwartet.“ Kennengelernt hatten sich die beiden, wie Madison vor einiger Zeit enthüllt hatte, über die Microblogging-Webseite Twitter. „Wir haben uns durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt und dann hat jemand etwas Lustiges, das er auf Twitter geschrieben hatte, via Retweet wiederholt. Also fing ich an, ihm zu folgen und dann schrieben wir einander und tweeteten hin und her! Dann fingen wir an, einander direkte Botschaften zu schicken und dann tauschten wir Nummern.“

KOMMENTARE

Neuen Kommentar schreiben