Miranda Kerr

Miranda Kerr: Sohn nach Ex-Freund benannt

Bild von Miranda Kerr

Miranda Kerrs Sohn bekam den Namen ihres verstorbenen Ex-Freundes.

Das australische Model, das mit Orlando Bloom verheiratet ist und im Januar Mutter des kleinen Flynn Christopher Blanchard Copeland Bloom wurde, verrät nun, dass sie dem Jungen den zweiten Vornamen gab, um ihrem Ex-Freund Christopher Middlebrook zu gedenken, der als Teenager bei einem Autounfall ums Leben kam.

„Chris und ich waren zwei Jahre lang zusammen“, erklärt sie. „Nachdem er gestorben war, habe ich ihm einen Brief geschrieben, in dem es hieß, dass ich hoffte, mein erstes Kind irgendwie nach ihm zu benennen. Ich habe es Orlando erzählt und er war derjenige, der gesagt hat, dass er das gerne machen würde. Orlando ist ein guter Typ.“

Kerr, die keine Nanny für ihren Nachwuchs beschäftigt, nimmt den Kleinen immer mit zur Arbeit und ist nur ungern von ihm getrennt, weshalb er auch bei ihr und Bloom im Bett schlafen darf. „Wir haben in den Wochen, bevor ich wieder zur Arbeit zurückgekehrt bin, jede Minute, jeden Morgen und jede Nacht miteinander verbracht. Er schläft jede Nacht in unserem Bett. Ich will ihn nie loslassen“, gesteht sie dem australischen ‚Daily Telegraph‘. „Ich habe neue Kraft und Ausdauer, also kommt irgendwie alles zusammen. Ich mochte immer meinen Schlaf, aber jetzt, da ich Mutter bin, ist das so anders. Ich schlafe nicht viel. Aber wenn er mir dieses Lächeln schenkt, schmilzt mein Herz einfach dahin.“

KOMMENTARE

Neuen Kommentar schreiben