Bild von Daniel Craig

Steckbrief Daniel Craig

Künstlername:
Daniel Craig
Geburtsname:
Daniel Wroughton Craig
Geburtstag:
02.03.1968
Sternzeichen:
Fische
Größe:
1,78 m
Herkunft:
Chester, Großbritannien
Beziehungsstatus:
verliebt
Filme:
Der Goldene Kompass, James Bond: Casino Royale, James Bond: Ein Quantum Trost,
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Daniel Craig Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Daniel Craig :

Daniel CraigDaniel CraigDaniel CraigDaniel CraigDaniel CraigDaniel CraigDaniel Craig

Interessante Promis:

Das sollte man über Daniel Craig wissen:

„Gegen alle Widerstände„ könnte das Lebensmotto von Daniel Craig lauten. Denn 2006 tat er einen Schritt, der für einen Schauspieler Fluch und Segen zugleich sein kann: Er nahm die Herausforderung an, James Bond zu spielen. Damit trat er in die Nachfolge von sieben Geheimagenten-Darstellern, die den legendären 007 in insgesamt 23 Filmen seit 1962 spielten. Darunter Schauspiellegenden, wie Sean Connery und Roger Moore. Mutig für Craig und ein großer Fehler in den Augen einer fanatischen Bond-Fangemeinde, die den Schauspieler nahezu zerriss, noch bevor die erste Klappe gefallen war. Er erschien ihnen zu weich für die Rolle. Und das, obwohl er in „Casino Royale„ auf Pierce Brosnan folgen sollte, der eher einem vornehmen britischen Butler, als einem Agenten glich. Aber Daniel Craig brachte mit einem fulminaten Auftritt alle Kritiker zum Schweigen. Hart, schnell, brutal: seine Bond-Interpretation darf schon jetzt als Meilenstein der Reihe bezeichnet werden. Mit Craig verlässt der Agent die Schublade als Gentleman und wird zum Killer. "Daniel Craig macht das großartig. Er hat den richtigen Schneid für die Rolle", meint selbst Sean Connery, der als bester James-Bond-Darsteller aller Zeiten gilt. Für Craig jedenfalls war die Rolle ein genialer Schritt, nun war die Tür geöffnet zum wirklichen Blockbuster.

Denn bis zu diesem Zeitpunkt verlief seine Karriere zwar solide, aber auch recht unspektakulär. Craig lernte die Schauspielkunst von der Pike auf. Aus bürgerlichem Elternhaus begann er zunächst mit 16 Jahren bei einem Jugendtheater, bevor er ab 1988 drei Jahre lang an der renommierten „Guildhall School of Music and Drama„ Schauspiel studierte. Danach verdiente er sich seine Sporen zunächst am Theater und wurde sogar für den Theater-Preis des „Evening Standard„ nominiert.

Parallel zu seiner Theaterkarriere knüpfte er erste Kontakte zum Film. Er gab sein Debüt im wenig erfolgreichen "Glanz der Sonne". Nach einer Mini-TV-Serie spulte er eine Reihe von Filmen ab, unter denen auch das Historien-Drama "Elizabeth", an der Seite von Cate Blanchett war. Obwohl die Fachwelt positiv Notiz von ihm nahm und er sogar mit dem "British Performing Award" ausgezeichnet wurde, blieb der richtig große Durchbruch aus.

Privat ist Daniel Craig mit Schauspielkollegin Rachel Weisz glücklich. Für sie soll er auch seine Verlobung mit der Regisseurin Sutsuki Mitchell gelöst haben. 2011 sollen die Dreharbeiten für den neuen Bond fortgesetzt werden. Anfang 2010 wurden sie auf Eis gelegt, weil die Produktionsfirma Liquiditätsprobleme hatte. Ebenfalls in die Kinos soll demnächst die Romanverfilmung „Das Mädchen mit dem Drachentattoo„ kommen, indem Daniel eine Hauptrolle spielt.