Bild von Kate Winslet

Steckbrief Kate Winslet

Künstlername:
Kate Winslet
Geburtsname:
Kate Elizabeth Winslet
Geburtstag:
05.10.1975
Sternzeichen:
Waage
Größe:
1,69 m
Herkunft:
Reading, Berkshire, Großbritan
Beziehungsstatus:
solo
Filme und Musikalben:
Titanic, Wenn Träume fliegen lernen, Der Vorleser
Auszeichnungen:
Oscar, Golden Globe
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Kate Winslet Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Kate Winslet:

TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009TOP 5: Scheidungen 2009

Interessante Promis:

Das sollte man über Kate Winslet wissen:

Der Beruf der Schauspielerin lag für Kate Winslet von Geburt an nahe. Schon ihre Großeltern mütterlicherseits besaßen ein eigenes Theater in Reading in Großbritannien. Sowohl ihre Mutter als auch ihr Vater waren Schauspieler, ebenso ihr Onkel Robert Bridges. Folgerichtig sind auch Kate Winslets Schwestern Beth und Anna in die Fußstapfen der Familie getreten und sind ebenfalls Schauspieler.

Kate Winslet nahm schon im Alter von elf Jahren Schauspielunterricht und spielte, nach einem kurzen Abstecher in die Werbung, zunächst einmal Theater.
Im Fernsehen spielte Winslet seit dem Jahr 1990 in mehreren Serien mit, bis schließlich 1994 Peter Jacksons Film "Heavenly Creatures" in dem sie die Juliet Hulme, eine minderjährige Mörderin, spielte, ihr einen ersten Geschmack auf das Filmbusiness vermittelte. Schon im darauffolgenden Jahr erreichte sie ihren Durchbruch in Hollywood Janes Austins "Sinn und Sinnlichkeit" unter der Regie von Ang Lee. Die Rolle der Marianne Dashwood brachte ihr eine Oscar-Nominierung als beste Nebenschauspielerin ein.
Im Jahr 1997 spielte sie die Rolle der Rose DeWitt Bukater in "Titanic", dem bis dahin erfolgreichsten Film der Geschichte Hollywoods und bekam erneut eine Oscarnominierung, diesmal als beste Hauptdarstellerin.
Es folgten weitere Filme und Nominierungen, die ihr den Oscar zwar immer noch nicht bescherten, dafür aber den Rekord über fünf Nominierungen vor dem 33. Geburtstag einbrachten.
Das lange Warten wurde schlussendlich belohnt: der Film "Der Vorleser" nach der Romanvorlage von Bernhard Schlink wurde ihr größter Erfolg, brachte ihr einen Golden Globe, den BAFTA Award, den Screen Actors Guild Award, den Europäischen Filmpreis und endlich auch einen Oscar ein.

Im Jahr 2001 bewies sich Kate Winslet mit dem Lied "What If" aus dem Soundtrack zu "Christmas Carol: The Movie" als Sängerin. Sie gelangte damit in vielen europäischen Ländern in die Top Ten, in drei Ländern sogar auf den ersten Platz. Dennoch wollte sie an diesen Erfolg nicht anknüpfen und blieb bei der Schauspielerei.

Privat verlief Kate Winslets Leben ebenso turbolent: In der Zeit von 1990 bis 1995 war sie mit dem britischen Schauspieler Stephen Tredre zusammen. Dieser starb 1997 an Krebs. Kate Winslet kann bis heute nur schwer verwinden, dass sie in seinen letzten Stunden nicht bei ihm war. "Ich wünschte, ich wäre bis zum bitteren Ende dageblieben."
Im November 1998 heiratete sie Jim Threapleton, einen Regieassistenten, der bei der Produktion ihres Filmes "Marrakesch" mitgearbeitet hatte. Das Paar bekam im Jahr 2000 eine Tochter, Mia. Die Ehe hielt aber nur knapp drei Jahre.
Im Mai 2003 gab Kate Winslet dem Regisseur Sam Mendes das Ja-Wort und es schien, als habe sie mit ihm ihr Glück gefunden. Im Dezember desselben Jahres wurde ihr gemeinsamer Sohn Joe geboren. Doch auch diese Ehe scheiterte. Im März 2010 hat sich das Paar in gegenseitigem Einvernehmen getrennt. Im Sommer verliebte sie sich dann in das Männermodel Louis Dowler. Mittlerweile halten sich die Trennungsgerüchte aber hartnäckig.