Bild von Kylie Minogue

Steckbrief Kylie Minogue

Künstlername:
Kylie Minogue
Geburtsname:
Kylie Ann Minogue
Geburtstag:
25.05.1968
Sternzeichen:
Zwillinge
Größe:
1,52 m
Herkunft:
Melbourne, Australien
Beziehungsstatus:
fester Partner
Filme und Musikalben:
Body Language, X, Aphrodite
Auszeichnungen:
Grammy
Kategorie:
Film, TV, Musik

Promi-Status:

A

Welchen Promistatus hat Kylie Minogue Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Kylie Minogue :

Kylie MinogueKylie MinogueKylie MinogueKylie MinogueKylie MinogueKylie MinogueKylie MinogueKylie MinogueKylie Minogue

Interessante Promis:

Das sollte man über Kylie Minogue wissen:

„Das Leben ist kein langer ruhiger Fluss – man muss für sich das Beste daraus machen„, äußerte die zierliche Sängerin nach über 30 Jahren Karriere in Film und vor allem in der Musik. Von dem quirligen Teenager in den 80ern, über die ernstzunehmende Künstlerin in den 90ern, bis hin zur ihren großen Comeback-Erfolgen heute, hat Kylie alle Höhen und Tiefen miterlebt.

Die waschechte Australierin Kylie Minogue wuchs mit ihren zwei jüngeren Geschwistern in ihrem beschaulichen Elternhaus in Melbourne auf. Auch Schwester Dannii Minogue ist in der Musikbranche, während ihr Bruder als Kameramann fürs Fernsehen arbeitet. Ihre ersten Bühnenerfahrungen machten die Geschwister Dannii und Kylie schon im frühen Kindesalter in einer australischen Fernsehserie. Es folgten noch weitere kleine und größere Rollen, jedoch sollte es zunächst die Jüngere der Minogues sein, die den Durchbruch schaffte. Heute gesteht Kylie, dass sie lange unter dem Erfolg der jüngeren Schwester gelitten hat. Doch Kylies große Stunde schlug in den 80er Jahren. Ihr Hit "Locomotion" landete sofort auf Platz 1 der Charts in Australien und machte die junge Kylie über Nacht weltberühmt. Auch im Film sollte es endlich klappen, neben mehreren anderen Rollen spielte sie 1989 in "The Delinquents" die Lola Devill.

In den 90ern sank allerdings ihr Stern, ihr neues Image und die immer freizügigeren Auftritte kamen beim Publikum nicht besonders gut an. Nach ausbleibenden Erfolgen wechselte sie ihre Plattenfirma und entschloss sich kurz darauf für eine kreative Arbeitsphase und Wandlung. Das Comeback im Duett mit dem australischen Künstler Nick Cave "Where the Wild Roses Grow" ließ auch endlich die letzten kritischen Stimmen verklingen. Von nun an galt sie als anerkannte Musikerin.

2005 diagnostizierten die Ärzte bei ihr den Alptraum einer jeden Frau – Brustkrebs. Doch statt sich in ein dunkles Kämmerlein zurückzuziehen, wagte Kylie den Schritt nach vorn. Sie ging mit ihrer Krankheit an die Öffentlichkeit und leistete viel Aufklärungsarbeit. Daraufhin unterzogen sich 40 Prozent mehr Frauen in Australien einer Vorsorgeuntersuchung. Die Medien sprachen sogar vom "Kylie-Effekt". Zwischen 2002 und 2007 war Kylie mit dem Schauspieler Olivier Martinez liiert. Dieser half ihr durch den Krankheitsprozess, trennte sich jedoch von der Sängerin nach ihrer Genesung.

Nach den Strapazen der Krankheit trat sie erstmals 2006 wieder im öffentlichen Fernsehen auf. Und startete im Anschluss noch einmal ganz von vorn. Es folgten Konzerte mit ihrer Schwester, ein Kinderbuch, Parfums, Werbeverträge mit großen Modehäusern und vor allem neue Musik. Der Lohn folgte auf dem Fuße, ausverkaufte Konzerthallen weltweit. Ihre ausgefallenen Kostüme und Bühnenshows machten sie bald zur Stilikone und Vorbild Millionen Frauen.

Und auch privar scheint die zierliche Australierin angekommen zu sein. Seit 2009 ist sie mit dem Model Andres Velencoso Segura glücklich, seit wenigen Monaten wohnen sie zusammen in London. Sie träumt nun von einem sesshaften Leben mit ihm und wie sie sagt, von einem eigenen Garten.