Bild von Stella McCartney

Steckbrief Stella McCartney

Künstlername:
Stella McCartney
Geburtsname:
Stella Nina McCartney
Geburtstag:
13.09.1971
Sternzeichen:
Jungfrau
Größe:
1,63 m
Herkunft:
London, Großbritannien
Beziehungsstatus:
verheiratet
Interessantes:
Chefdesignerin der Marke Stella McCartney
Kategorie:
Fashion, Society

Promi-Status:

B

Welchen Promistatus hat Stella McCartney Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Stella McCartney:

Claudia Schiffer & Co.: Der Schulweg ist ihr CatwalkClaudia Schiffer & Co.: Der Schulweg ist ihr CatwalkClaudia Schiffer & Co.: Der Schulweg ist ihr CatwalkClaudia Schiffer & Co.: Der Schulweg ist ihr CatwalkClaudia Schiffer & Co.: Der Schulweg ist ihr CatwalkClaudia Schiffer & Co.: Der Schulweg ist ihr Catwalk

Interessante Promis:

Das sollte man über Stella McCartney wissen:

"Als ich ein Kind war und aufwuchs, wusste ich es nicht zu schätzen, solch inspirierende Eltern zu haben", sagt Stella McCartney. Inzwischen weiß die Designerin, was sie an ihrem Vater, dem Ex-Beatle Paul McCartney, hat und mag sogar seine Musik.

Ihre Kindheit verlief aber überraschend bodenständig. Gemeinsam mit ihren Geschwistern ist sie in London aufgewachsen, wo sie eine ganz normale Schule in East Sussex besucht hat. Gemeinsam mit ihren Eltern Paul und Linda war sie aber auch viel unterwegs und reiste schon in jungen Jahren um den Globus. Beeindruckt von den internationalen Einflüssen, begann sie mit 13 Jahren sich für Mode zu interessieren und entwarf ihre erste Jacke. Nur drei Jahre später arbeitet sie bereits an der ersten Kollektion von Christian Lacroix mit.

Sie besuchte das "Ravensbourne College of Design and Communication" und sorgte mit ihrer Abschluss-Kollektion, bei der Supermodels wie Kate Moss und Naomi Campbell unentgeltlich über den Laufsteg liefen, für Furore. Unterstützt durch ihren Vater schaffte es ihre Show auf viele Titelseiten und wurde in einer Londoner Boutique verkauft. 1997 wurde sie zum Creative Director beim Modehaus Chloé ernannt und trat damit in die Fußstapfen von Modezar Karl Lagerfeld. Der war von seiner Nachfolgerin wenig begeistert und verband sie eher mit Musik, als mit Fashion. Stella gab aber nicht auf und verließ das Label erst vier Jahre später, um endlich ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

Sie ging eine Kooperation mit Gucci ein und konnte schon bald Läden in London, Los Angeles, New York und Hong Kong eröffnen. Es folgten der Einstieg in den Parfum-Markt und zahlreiche Kollaborationen mit namenhaften Unternehmen wie Adidas, H&M und Disney. Dabei achtete die Designerin immer darauf, ihren Ansprüchen gerecht zu bleiben und vegane Mode zu entwerfen, für die keine Tiere gequält oder getötet werden. Sie verzichtet auf Leder und unterstützt vehement die Tierschutzorganisation PETA. 2008 ist sie deshalb von PETA zur „Person des Jahres„ gekürt worden. Vizepräsident Dan Mathews meinte dazu: "Stella McCartney beweist, dass man gut aussehen kann, ohne zu töten."

Dennoch hatte sie es nie leicht, denn der Schatten ihres Vaters Paul war gewaltig. Viele warfen ihr vor, dass sie es nicht zur Designerin gebracht hätte, wenn ihr Vater nicht gewesen wäre. Umso schöner war es, als sie den Verleger Alasdhair Willis traf und sich verliebte. Im August 2003 gaben sich die beiden das Ja-Wort und Stella trug bei der Trauung ein abgeändertes Kleid ihrer Mutter Linda, dass diese 1969 bei der Hochzeit mit Paul McCartney getragen hatte. Zu den Gästen zählten Stars wie Gwyneth Paltrow, Madonna und Pierce Brosnan. Alles treue Fans des Modelabels Stella McCartney und zugleich gute Freunde der Designerin.

2005 wurde das erste Kind des Paares geboren, Söhnchen Miller Alasdhair James Willis. Tochter Bailey Linda Olwyn Willis folgte 2006, der zweite Sohn Beckett Robert Lee Willis 2008. Im November 2010 brachte Stella ihr viertes Kind zur Welt, Reiley Dilys Stella Willis. Die Familie lebt in London, wo Stella auch nach wie vor designt.