Bild von Til Schweiger

Steckbrief Til Schweiger

Künstlername:
Til Schweiger
Geburtsname:
Tilman Valentin Schweiger
Geburtstag:
19.12.1963
Sternzeichen:
Schütze
Größe:
1,78 m
Herkunft:
Freiburg, Deutschland
Beziehungsstatus:
verliebt
Filme:
Der bewegte Mann, Keinohrhasen, Inglourious Basterds
Kategorie:
Film, TV

Promi-Status:

C

Welchen Promistatus hat Til Schweiger Deiner Meinung? Jetzt voten!

A-Promi B-Promi C-Promi D-Promi
Promisuche erweiterte Suche

Fotos von Til Schweiger:

Deutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten StarsDeutschlands erfolgreichsten Stars

Interessante Promis:

Das sollte man über Til Schweiger wissen:

"Ich bin überzeugt, dass ich meinen Erfolg drei Dingen verdanke: Glück, Talent und Lockerheit", sagt der Erfinder von "Keinohrhase" und "Zweiohrküken" Til Schweiger ganz selbstbewusst.

Seine Kindheit verbrachte der Schauspieler gemeinsam mit seinen zwei Brüdern in Gießen und arbeitete fleißig an seinem Abitur. Doch statt die Bühnen der Welt zu erobern, entschied sich Til zunächst einmal für ein Germanistikstudium. Er wollte in die Fußstapfen seiner Eltern treten und Lehrer werden. Nach vier Semestern orientierte er sich jedoch um und wechselte ins Fach Medizin. Beinahe hätten wir Dr. Schweiger in seiner Praxis besuchen können, hätte er nicht in allerletzter Minute die Schauspielerei für sich entdeckt. Von nun an stand die Schauspielschule Köln auf dem Programm und schon 1989 spielte er in ersten Stücken in Bonn.

Erstmals bekannt wurde Til in der "Lindenstraße" als Jo Zenker, eine der bis heute erfolgreichsten deutschen Fernsehsendungen. Doch noch im selben Jahr erhielt er seine erste Kinorolle. Als Möchtegern-Draufgänger Bertie wurde er in "Manta Manta" über Nacht deutschlandweit berühmt und es öffneten sich die Türen für weitaus größere Rollen. Diese folgte schon ein Jahr später als Boxer in der Komödie "Ebbies Bluff". Die ersten Preise ließen nun auch nicht lange auf sie warten.

1995 heiratete er das ehemalige, amerikanische Model Dana Carlson und es verschlug ihn öfter in die USA. Auch dort ergatterte er zahlreiche Rollen in Filmen wie, "Investigating Sex", "Tomb Raider – Die Wiege des Lebens" mit Angelina Jolie und "King Arthur". Das Paar bekam vier Kinder, Sohn Valentin und die drei Töchter Luna, Lilly und Emma Tiger, die sich schon fleißig als Nachwuchsschauspieler in Papas Filmproduktionen üben. 2004 kehrte die Familie zurück nach Deutschland, ein Jahr später gaben Til und Dana ihre Trennung bekannt, offiziell geschieden ist das Paar bis heute nicht.

Noch in den 90ern gründete er die Produktionsfirma "Mr. Brown Entertainment". Von da an war er auch als Produzent und Regisseur tätig und bewies damit sein Multitalent. Zu seinen ersten Erfolgen zählte "Knockin' On Heaven's Door" aus dem Jahr 1997. Zwischen ernsthaften Themen, wie der Liebe zu einer psychisch Kranken in "Barfuss" und komischen Rollen, wie der des Fred, der sich als Rollstuhlfahrer ausgibt in "Wo ist Fred?" Spätestens mit der romantischen Komödie "Keinohrhase" wie auch der Fortsetzung "Zweiohrküken" machten das attraktive Allround-Talent zum Schwarm aller Frauen.

Die Liste seiner Filme, Werbeaufträge und Preise ist lang und wird in nächster Zeit sicher noch zunehmen. Til Schweiger ist zu einer Marke geworden, einer der wenigen, die auch im Ausland Erfolg haben. Im Moment träumt er von einem eigenen Filmpreis, der an deutsche Nachwuchskünstler vergeben werden soll.