Penny Lancaster, Rod Stewart

Rod Stewart: Seine Frau fand In-vitro-Behandlung strapaziös

Bild von Rod Stewart, Penny Lancaster

Strapazen wurden belohnt: Rod Stewarts (65) Frau Penny Lancaster (39) erlebte ihre In-vitro-Behandlungen als „emotional und physisch anstrengend“.

Die Rocker-Gattin musste drei künstliche Befruchtungsversuche durchstehen, um mit dem Sänger (‚Sailing‘) ein zweites Baby zu bekommen. Sie ging mit ihrer Geschichte nun an die Öffentlichkeit, damit Frauen in einer ähnlichen Situation Mut schöpfen können. „Es ist sehr emotional, aber auch physisch sehr anstrengend mit all den Injektionen und Hormonen. Es ist eine lange Reise,“ erzählte sie in einem Interview mit dem britischen ‚Hello!‘ Magazin. „Ich dachte, wenn ich offen darüber spreche, mache ich hoffentlich anderen Frauen Mut und gebe ihnen Inspiration, es immer zu versuchen, denn da gibt es andere Wege.“

Das frühere Model hatte erwartet, dass es eher schwanger werden würde, zumal die Eheleute bereits Eltern des kleinen Alastair (4) sind. Die Blondine konnte es nicht glauben, dass es nicht klappte und musste dann drei Anläufe künstlicher Befruchtung über sich ergehen lassen. Sie stellte auch ihre Ernährung um, nachdem zuviel Quecksilber in ihrem Blut festgestellt worden war. Sie verzichtete auf Fisch und ist überzeugt, dass dies den Erfolg brachte.

„Ich habe es nicht geglaubt. Ich dachte: ‚In-Vitro muss doch wirken, wenn wir es nicht auf natürlichem Wege schaffen. Ich war schon mal schwanger, mein Körper kennt das doch'“, sagte sie. „Als es beim ersten Mal nicht funktionierte und auch beim zweiten Mal nicht, habe ich gedacht: Da stimmt etwas mit mir nicht. Da muss es noch eine andere Antwort geben. Es kann nicht sein, dass es heißt, ‚Tut mir leid, das Büro ist geschlossen.'“, erinnerte sich die Schöne.

Ihr Sohn Alastair ist hoch erfreut über das Geschwisterlein und war begeistert, als seine Eltern ihm erzählt haben, dass es ein Junge wird. „Er ist im siebten Himmel. Er sagte, ‚Ich hoffe, der Doktor hat sich nicht geirrt, als er gesagt hat, es wird ein Junge.‘ Ich habe geantwortet ‚Ich bin bei dem Scan ziemlich sicher, dass es ein Junge wird'“, erzählte sie.

Schön, dass sich ihr Erstgeborener zusammen mit Rod Stewart und Penny Lancaster auf den Familienzuwachs freut. © Cover Media

KOMMENTARE

Neuen Kommentar schreiben