Germany, Rocky, Sylvester Stallone

Sylvester Stallone feiert “Rocky”-Premiere in Hamburg

Sylvester Stallone gab sich gestern in Hamburg die Ehre – er kam höchstpersönlich zur Weltpremiere seines eigenen Musicals.
Der Schauspieler erschien am Wochenende in Hamburg, um dort der Premiere seines “Rocky”-Musicals beizuwohnen. Die Produktion, die für 15 Millionen Euro umgesetzt wurde, lockte neben dem Hollywood-Veteran auch die Klitschko-Brüder – mit denen er die Show auf die Beine stellte – und Panikrocker Udo Lindenberg zu dem Spektakel. “Ich bin so glücklich”, zeigte sich Stallone begeistert. “Die Klitschkos sind hier und sie bringen etwas hervor, das bisher einmalig auf diesem Planeten ist. Ich bin stolz auf euch Jungs. Ich bin stolz auf Hamburg. Danke!” Vitali Klitschko fügt dem hinzu: “Ohne Sylvester passiert nichts. Er hat die Idee geboren und wir hatten während unserer Zusammenarbeit jede Menge Spaß. Wir sind sehr überzeugt davon, dass dies ein Erfolg wird.”
Während das Stück im kommenden Jahr sogar an den Broadway kommen wird, stellte Stallone das Musical bereits im vergangenen Jahr in Hamburg vor. Damals verriet er bereits, dass es sich bei “Rocky” nicht nur um eine reine Sportler-Geschichte handeln werde. “Am Ende des Tages ist ‘Rocky’ eine Liebesgeschichte und er hätte das alles niemals ohne Adrian geschafft. Zu sehen, dass die Geschichte auf einer Musical-Bühne lebendig wird, macht mich stolz. Und es würde auch Rocky stolz machen”, gab er damals bekannt.

KOMMENTARE

Neuen Kommentar schreiben